Jan2023

  • Iran Soli-Kollektion - Atelierverkauf bei Kolt

    Atelierverkauf bei Kolt für die Iran Soli-Kollektion diesen Donnerstag von 15:00 - 18:30Uhr!

    Der Kampf der IrannerInnen für Menschenrechte und Freiheit geht weiter. Wir können ein klein bisschen helfen indem wir ihn sichtbarer machen und AktivistInnen finanziell unterstützen.

    Mit jedem Stück unterstützt ihr die Feministische Revolution im Iran, der Erlöß geht zu 100% an Feminista Berlin. Alles ist Fair Wear, Biobaumwolle und Top Qualität.

  • Shoppingmalls zu Sorgezentren!

    Diskussion/Vortrag

    Einstiegsprojekte in feministisches Vergesellschaften

    Das Leben ins Zentrum stellen! Diese Forderung feministischer Bewegungen ist so umfassend, wie die eskalierenden Krisen, denen sie begegnen müssen. Oft stehen wir deshalb etwas ratlos vor dieser großen Aufgabe. Munizipalistinnen in Lateinamerika und Europa arbeiten heute in ihren Städten bereits an ganz konkreten Einstiegsprojekten für eine Vergesellschaftung und Demokratisierung von Sorgeverhältnissen. Das Versprechen auf ein besseres Leben liegt nicht mehr irgendwo in der Zukunft, sondern muss sich auch im Heute beweisen. Aber wie genau lassen sich sowohl konkrete Verbesserungen im Alltag erreichen als auch eine grundlegende Gesellschaftsveränderung einleiten? Welche Widersprüche ergeben sich daraus und wie können wir diese bearbeiten?

    u. a. mit

    Caren Tepp ist langjährige Aktivistin der Bewegungspartei Ciudad Futura in Rosario, Argentinien, mit besonderem Schwerpunkt auf Organisierung in den sozial marginalisierten Außenvierteln.

    Rosario Olivares Saavedra (Santiago de Chile) ist Expertin für intersektionale Geschlechterpolitiken und Dozentin für nicht-sexistische Bildung, lateinamerikanische Philosophie und Feminismus.

    - Laura Pérez Castaño (Barcelona en Comú) ist stellvertretende Bürgermeisterin von Barcelona und Stadträtin für soziale Rechte, globale Gerechtigkeit, Feminismus und LGBTI.

  • Dancing on Moss - Imaginative Workshop DisCO

    How can we cultivate ever-blooming social ecosystems that care for us in this uncaring, decaying and rotten system?

    In this workshop we’ll sail across what lies beneath the surface, beyond the invisible, behind the binaries. The DisCO framework proposes a form of organisation that behaves as a living organism, adaptable to resist and endure the everyday corrosion the system inflicts on us. Striving for regeneration, we seek to nurture the seedlings of life and subversion that emerge from crisis and decadence. Conceived as a pathway to a fairer, more distributed future of work and economics, DisCO re-imagines value through an intersectional feminist, commons-oriented, deeply organic lens, seeking to share and spread its radical collaboration practices like mycelium intelligence spreads its collective rhythm of consciousness beneath the moss, deep underground.

Feb2023

  • Zukunfts-Lab, Berlin

    Das Zukunfts Lab ist ein Intensivwochenende zur Erforschung künstlerischer Zusammenarbeit. Eine Gruppe von Künstler*innen öffnet ihren Prozess für Teilnehmer*innen, die unterschiedliche persönliche und berufliche Hintergründe mitbringen.

  • Zukunfts-Lab, Berlin

    Das Zukunfts Lab ist ein Intensivwochenende zur Erforschung künstlerischer Zusammenarbeit. Eine Gruppe von Künstler*innen öffnet ihren Prozess für Teilnehmer*innen, die unterschiedliche persönliche und berufliche Hintergründe mitbringen.