Aug2019

  • HartzIV-Beratung

    Die Beratungen finden im Abgeordneten Büro von Katalin Gennburg in der Moosdorfstr. 7–9 (Eingang Rampe) statt.

    Seit August 2017 biete ich eine regelmäßige Beratung zu den Themen Mietrecht und Sozialrecht/HartzIV in meinem Wahlkreisbüro an. Sie wird von qualifizierten Anwält*innen durchgeführt und ist kostenlos.

Jul2019

  • Tischlein deck dich

    Gemeinsames Essen in der gesamten Moosdorfstraße – eine gedeckte Tafel für alle.

  • WhatDoYouFightFor?3#SeaWatch

    Herzliche Einladung zu der dritten Ausgabe der Veranstaltungsreihe #WhatDoYouFightFor? mit der wir regelmäßig Menschen, Initiativen und Ideen zusammenbringen, um zu inspirieren und Impulse aus den Köpfen auf die Straße zu bringen.
    Im ersten Teil des Abends stellen immer unterschiedliche spannende gesellschaftliche Initiativen und Projekte ihre Themen, Aktionen und Vorgehensweisen vor, während im zweiten Teil des Abends alle Gäste in Gruppen an eigenen Ideen und Vorhaben arbeiten. Ziel der Veranstaltung ist es, regelmäßig Aktivisten und solche die es werden wollen zusammenzubringen, von erfolgreichen Aktionen zu lernen und generell zu mehr gesellschaftspolitischem Engagement zu inspirieren.

    Am Dienstag, den 16.07. freuen wir uns über unsere Gäste von Sea-Watch, der Initiative für zivile Seenotrettung, die es aktuell schaffen, dass die EU-Flüchtlingspolitik und das Versagen der Regierungen in Bezug auf das massenhafte Sterben an den EU-Außengrenzen seit Wochen wieder in den Schlagzeilen und dem Bewusstsein der Menschen ist. Theresa und Michael von Sea Watch geben uns spannende Einblicke in ihre Initiative, ihre Strategien und Öffentlichkeitsarbeit.

    Zum Hintergrund: Seit der Gründung 2015 war Sea-Watch an der Rettung von 37.000 im Mittelmeer in Seenot geratenen Menschen beteiligt und prangert die Abwesenheit staatlicher Seenotrettungskräfte mit politischen Aktionen an. Zuletzt legte die Kapitänin Carola Rackete entgegen des Verbots der italienischen Regierung mit dem Schiff „Sea-Watch 3“ und mehr als 40 geretteten Migranten an Board in Lampedusa an, woraufhin sie sofort verhaftet wurde. Seitdem reißen mediale Berichterstattung, politische Reaktionen und zivile Solidarität nicht ab.

    Im zweiten Teil des Abends wollen wir wieder die Köpfe zusammenstecken und uns über aktuelle Ideen und Aktionen austauschen. In einer offenen Projektwerkstatt können alle Gäste in Gruppen an eigenen Ideen und Vorhaben arbeiten oder sich Aktionen anschließen. Egal ob man Neues aushecken will oder Mitstreiter finden möchte, sich in reinen Gedankenspielen üben oder konkrete Projekte konstant weiterentwickeln möchte – alles ist willkommen!

    Wir begrüßen euch am Dienstag, den 16.07. um 19 Uhr in der Remise im MOOS (Moosdorfstrasse 7-9, Treptow) und freuen uns über eine kleine Spende (5-10€) für den Raum und zukünftige Projekte. Wir bitten um Anmeldung.

    coming soon

Jun2019

  • Mietrechtsberatung

    Die Beratungen finden im Abgeordneten Büro von Katalin Gennburg in der Moosdorfstr. 7–9 (Eingang Rampe) statt.

    Seit August 2017 biete ich eine regelmäßige Beratung zu den Themen Mietrecht und Sozialrecht/HartzIV in meinem Wahlkreisbüro an. Sie wird von qualifizierten Anwält*innen durchgeführt und ist kostenlos.

    Problem with your landlord – we can help! Our lawyers can also help in english 

  • HartzIV-Beratung

    Seit August 2017 biete ich eine regelmäßige Beratung zu den Themen Mietrecht und Sozialrecht/HartzIV in meinem Wahlkreisbüro an. Sie wird von qualifizierten Anwält*innen durchgeführt und ist kostenlos.

    Die Beratungen finden im Abgeordneten Büro von Katalin Gennburg in der Moosdorfstr. 7-9 (Eingang Rampe) statt.

    We offer these free consultation for everyone who need it. We also help in English language. The consultation is free from qualified lawyers.

  • Mietertreffen

    Einladung zum 14 tägigen Mietertreffen im Wechselmodus mal 13:30 Uhr, dann 20:30 Uhr immer Donnerstags

    Themen diesen Donnerstag um 13:30:
    – Vorstellrunde
    – uvm

  • UHU mediation all together

    Viele Menschen spüren den Wunsch zu meditieren, wissen aber nicht wie. Andere meditieren zwar, verlieren aber schnell die Freude daran, weil es ihnen mühselig wird oder sie die Effekte nicht spüren. Die Spannung zwischen dem, wie Meditation „sein sollte“, und dem, wie sie tatsächlich erlebt wird, bringt oft Schwierigkeiten mit sich, die alleine nicht leicht zu bewältigen sind.

    Diese wöchentliche Meditationsklasse ist für alle, die Lust haben, Meditation zu lernen, sowohl praktisch als auch theoretisch, oder die ihre bereits bestehende Praxis vertiefen möchten. Mit anderen Menschen gemeinsam zu meditieren, wird oft als unterstützend empfunden, um zu einer eigenen, regelmäßigen Praxis zu finden. Mehr Infos im Text der Veranstaltung.

    Information in English comming soon!!!

Mai2019

  • Ableton 101 – Workshop

    Ableton 101: From Simple to Advanced Grooves, Harmonic Concepts and How to Live Set w/ O/Y

    Workshop vom 31.5–03.06.2019 ganztägig

    Ableton 101: From Simple to Advanced Grooves, Harmonic Concepts and How to Live Set w/ O/Y

    Workshop from 31st of May–3rd of June 2019

  • Tapas Tour#2

    Tag der geschlossenen Tür für ansässige Menschen, Firmen, etc. im Moos. Wir öffnen die Türen bieten Tapas an und erzählen uns was wir tun – Members Only

    Day of closing Door. Tapas only - Members only!!!

  • UHU mediation all together

    Viele Menschen spüren den Wunsch zu meditieren, wissen aber nicht wie. Andere meditieren zwar, verlieren aber schnell die Freude daran, weil es ihnen mühselig wird oder sie die Effekte nicht spüren. Die Spannung zwischen dem, wie Meditation „sein sollte“, und dem, wie sie tatsächlich erlebt wird, bringt oft Schwierigkeiten mit sich, die alleine nicht leicht zu bewältigen sind.

    Diese wöchentliche Meditationsklasse ist für alle, die Lust haben, Meditation zu lernen, sowohl praktisch als auch theoretisch, oder die ihre bereits bestehende Praxis vertiefen möchten. Mit anderen Menschen gemeinsam zu meditieren, wird oft als unterstützend empfunden, um zu einer eigenen, regelmäßigen Praxis zu finden. Mehr Infos im Text der Veranstaltung.

  • Mietertreffen

    Einladung zum 14 tägigen Mietertreffen im Wechselmodus mal 13:30 Uhr, dann 20:30 Uhr immer Donnerstags

    Themen diesen Donnerstag um 20:30:
    – Vorstellrunde
    – suprise - don't miss it

  • UHU mediation all together

    Viele Menschen spüren den Wunsch zu meditieren, wissen aber nicht wie. Andere meditieren zwar, verlieren aber schnell die Freude daran, weil es ihnen mühselig wird oder sie die Effekte nicht spüren. Die Spannung zwischen dem, wie Meditation „sein sollte“, und dem, wie sie tatsächlich erlebt wird, bringt oft Schwierigkeiten mit sich, die alleine nicht leicht zu bewältigen sind.

    Diese wöchentliche Meditationsklasse ist für alle, die Lust haben, Meditation zu lernen, sowohl praktisch als auch theoretisch, oder die ihre bereits bestehende Praxis vertiefen möchten. Mit anderen Menschen gemeinsam zu meditieren, wird oft als unterstützend empfunden, um zu einer eigenen, regelmäßigen Praxis zu finden.
    Mehr Infos im Text der Veranstaltung.

  • Mietrechtsberatung

    Die Beratungen finden im Abgeordneten Büro von Katalin Gennburg in der Moosdorfstr. 7–9 (Eingang Rampe) statt.

    Seit August 2017 biete ich eine regelmäßige Beratung zu den Themen Mietrecht und Sozialrecht/HartzIV in meinem Wahlkreisbüro an. Sie wird von qualifizierten Anwält*innen durchgeführt und ist kostenlos.

    Problem with your landlord – we can help! Our lawyers can also help in english 

  • HartzIV-Beratung

    Seit August 2017 biete ich eine regelmäßige Beratung zu den Themen Mietrecht und Sozialrecht/HartzIV in meinem Wahlkreisbüro an. Sie wird von qualifizierten Anwält*innen durchgeführt und ist kostenlos.

    Die Beratungen finden im Abgeordneten Büro von Katalin Gennburg in der Moosdorfstr. 7–9 (Eingang Rampe) statt.

    We offer these free consultation for everyone who need it. We also help in English language. The consultation is free from qualified lawyers.

  • Pettersson und Findus (Filmscreening)

    Wir zeigen für unsere Kleinen aus dem Moos und der Nachbarschaft "Pettersson und Findus"

    Mit Popcorn!!!

  • UHU mediation all together

    Viele Menschen spüren den Wunsch zu meditieren, wissen aber nicht wie. Andere meditieren zwar, verlieren aber schnell die Freude daran, weil es ihnen mühselig wird oder sie die Effekte nicht spüren. Die Spannung zwischen dem, wie Meditation „sein sollte“, und dem, wie sie tatsächlich erlebt wird, bringt oft Schwierigkeiten mit sich, die alleine nicht leicht zu bewältigen sind.

    Diese wöchentliche Meditationsklasse ist für alle, die Lust haben, Meditation zu lernen, sowohl praktisch als auch theoretisch, oder die ihre bereits bestehende Praxis vertiefen möchten. Mit anderen Menschen gemeinsam zu meditieren, wird oft als unterstützend empfunden, um zu einer eigenen, regelmäßigen Praxis zu finden. Mehr Infos im Text der Veranstaltung.

  • #WhatDoYouFightFor? N°2 #dwenteignen!

    Herzliche Einladung zur zweiten Ausgabe der Veranstaltungsreihe #WhatDoYouFightFor? mit der wir regelmäßig Menschen, Initiativen und Ideen zusammenbringen, um zu inspirieren und Impulse aus den Köpfen auf die Strasse zu bringen. Im ersten Teil des Abends stellen immer unterschiedliche spannende gesellschaftliche Initiativen und Projekte ihre Themen, Aktionen und Vorgehensweisen vor, während im zweiten Teil des Abends alle Gäste in Gruppen an eigenen Ideen und Vorhaben arbeiten. Ziel der Veranstaltung ist es, regelmäßig Aktivisten und solche die es werden wollen zusammenzubringen, von erfolgreichen Aktionen zu lernen und generell zu mehr gesellschaftspolitischem Engagement zu inspirieren.

    Am Dienstag, den 14.05. freuen wir uns zum Einstieg über Input von der Initiative Deutsche Wohnen & Co Enteignen! Wie lehrt man den größten Immobilienspekulanten Deutschlands das Fürchen? Das erklärt uns Tanja, Aktivistin der „Deutsche Wohnen und Co enteignen“, die uns spannende Einblicke in die Strategien und Kampagnenarbeit hinter der Aktion gibt.

    Zum Hintergrund: DW Enteignen gelingt es gerade mit überwältigendem Zuspruch aus der breiten Bevölkerung einen Volksentscheid herbeizuführen, der die Spekulation mit Wohnraum und damit dem ungebremsten Mietenwahnsinn in Berlin endlich stoppen könnte. Ist er erfolgreich, ist der Berliner Senat aufgefordert ein Gesetzes zur Überführung von Immobilien sowie Grund und Boden in Gemeineigentum zum Zwecke der Vergesellschaftung nach Art- 15 des Grundgesetztes zu erarbeiten. Die Unterschriftensammlung, die eine Grundsatzdebatte in Deutschland ausgelöst hat, läuft noch bis zum 13. Juni und hat schon längst die Hürde von 20.000 Unterzeichnern überschritten.

    Im zweiten Teil des Abends wollen wir wieder die Köpfe zusammenstecken und uns über aktuelle Ideen und Aktionen aus dem Netzwerk austauschen. In einer offenen Projektwerktatt können alle Gäste in Gruppen an eigenen Ideen und Vorhaben arbeiten oder sich Aktionen anschliessen. Egal ob man Neues aushecken will oder Mitstreiter finden möchte, sich in reinen Gedankenspielen üben oder konkrete Projekte konstant weiterentwickeln möchte – alles ist willkommen!

    Wir begrüßen euch um 19 Uhr in der Remise im MOOS (Moosdorfstrasse 7-9, Treptow) und würden uns über eine kleine Spende für den Raum und zukünftige Projekte freuen.

  • Haka Workshop Women May 2019

    KEI TE ARA AKE TATOU – the feminine rising
    Entfessele die Kriegerin in Dir!
    Unleash the warrioress within you! (english below)

    An diesem Wochenende werden wir erneut die Chance haben uns mit der inneren Quelle unserer Kraft, unserer Stärke und unseres Muts zu verbinden. Kali Style! Daher ist es uns eine ausserordentliche Freude, den Maori Ältesten Toroa Aperahama wieder in der Stadt zu haben, der einen Kriegertanz speziell für die Frauen außerhalb Neuseelands entwickelt hat.

    Datum: 10.–12.05. 2019
    Ort: MOOS // UHU Nest – Urban Healing Unit, Moosdorfstr. 7–9, 12435 Berlin
    Leitung: Toroa Aperahama, Maori Ältester

    Dieser, durch den traditionellen Haka inspirierte Tanz wird die Kriegerin in dir ansprechen und wird daher im Beisein einer Maori Frau -Maori Wahine- gelehrt. Wir lernen über den Ursprung, die Bedeutung und die spirituelle Verbindung des Maori Haka. Diese Erkenntnisse werden dann in deinen persönlichen Kriegertanz und Kampfschrei übertragen.

    Am Samstag lehrt uns Toroa den von ihm entwickelten Haka. Am Sonntag wird der Haka vom Maori ins Deutsche übersetzt und die Teilnehmer passen Text und Tanz selbstständig an die Bedürfnisse der Gruppe an.

    Im Anschluss werden Tanz und Text (Maori und Deutsch) zeremoniell an die Teilnehmerinnen übergeben. Dieser 'Europäische Haka' ist das Geschenk, dass Toroa an uns hat. Die Maori Traditionen bleiben davon unberührt.

    Wir sind eingeladen, jede unseren persönlichen, zu uns und unserem jeweiligen kulturellen Hintergrund passenden Kriegertanz und Kampfschrei zu entdecken und unseren persönlichen Stil und Ausdruck zu entwickeln und weiter zu erkunden

    Das Thema des Tanzes lautet: "KEI TE ARA AKE TATOU..." 'The feminine rising'. Die Aufgabe ist es, das Männliche einzuladen und aufzufordern, das Weibliche zu unterstützen und so gemeinsam wieder in Balance zu kommen.

    Der Workshop kann tief gehen und schon einiges bewegen. Dieses 2-tägige Programm ist in sich rund und geschlossen. Die äußere Harmonie zwischen dem weiblichen und dem männlichen Prinzip spiegelt dabei die innere Harmonie der Kriegerin wieder, die in weiterer Folge zur Hüterin wird - The Guardian - und damit die Basis legt für etwas Größeres.

    Ablauf:
    25 Frauen (Alter: 12–99)
    Freitag 19–22 Uhr Meet and Great, Storytelling, Tradition und Haka Hintergründe
    Samstag 10–17 Uhr Workshop
    Sonntag 10–16 Uhr Workshop, 16:30 Uhr Abschlusspräsentation, 17 Uhr Ende

    Am Ende des zweiten Tages werden wir jeder Zugang zu unserem persönlichen Kriegertanz und Kampfschrei haben. Diesen werden wir dann abschließend unseren Familien und Freunden vorführen. Der Text des Kampfschreis ist Maori und Deutsch. Der Workshop selbst ist auf Englisch.

    Etwa eine Woche nach dem Workshop findet ein Nachtreffen statt, bei dem wir uns über unsere Erfahrung austauschen können.

    Teilnahmegebühr:
    € 190,- inkl. MwSt. (€ 100,- Anzahlung und € 90,- in Bar vor Ort)
    Es gibt Platz für 25 Frauen. Die Anmeldung per Email ist notwendig.

    KEI TE ARA AKE TATOU – the feminine rising
    Unleash the warrioress within you!

    This weekend we will have another chance to connect to our inner ocean of courage, strength and power. Kali style! Therefore it is an absolute pleasure to us to again welcome the Maori Elder Toroa Aperahama who has composed a warrior dance especially for the women outside of New Zealand.

    Date: 10.-12.05. 2019
    Place: MOOS // UHU Nest – Urban Healing Unit, Moosdorfstr. 7–9, 12435 Berlin
    Facilitator: Toroa Aperahama, Maori Elder

    This dance, inspired by the traditional Haka will directly address the warrioress within you and will therefore be taught in the presence of a Maori Wahine (Maori Woman). We will learn about the origin, meaning and spiritual connection of the Maori Haka. These insights will then transit into your personal warrior dance and battle cry.

    On Saturday Toroa teaches us the Haka that he has composed himself. On Sunday the text will be translated from Maori into German. The Participants then adjust the German text and dance to their own needs.

    At the end of day 2, the dance and text (Maori and German) will ceremonially be handed to the participants. This 'European Haka' is the gift that Toroa has for us.

    So this is an invitation to us to develop our unique war dance and battle cry, finding our own style and expression which is fitting us and our personal cultural background.

    The theme of the dance is: "KEI TE ARA AKE TATOU...": 'The feminine rising'. The task is to invite and call the masculine to support the feminine and together gain balance again.

    The workshop can go deep and move a lot already. This 2-days programm is therefore complete within itself. The outer harmony of the female and male aspects mirror the inner harmony of the Warrioress, who in further consequence becomes a Guardian – The Guardian – what then leads to something bigger.

    Procedure:
    At the end of day 2 we will each have access to our personal war dance and battle cry. We will therefore end the workshop with a short presentation to our friends and families. The text of the battle cry will be Maori and German. The workshop itself will be in English.

    Timetable and Duration:
    Friday 7am–10pm Meet and Great, Storytelling, Tradition and Haka background
    Saturday 10am–5pm: Workshop
    Sunday 10am–4pm Workshop, 4:30pm Final Presentation, 5pm End

    About one week later we will have a round-up meeting where we can share our experience.

    Investment:
    € 190,- incl. VAT (€ 100,- deposit and € 90,- cash on sight)
    There is space for 25 women. A registration via email is mandatory.

  • Mietertreffen

    Einladung zum 14 tägigen Mietertreffen im Wechselmodus mal 13:30 Uhr, dann 20:30 Uhr immer Donnerstags

    Themen diesen Donnerstag um 13:30
    -Vorstellrunde
    – A100
    – Website
    – upcoming Events
    – Nachhaltigkeit
    – Tapas Tour 

  • UHU mediation all together

    Viele Menschen spüren den Wunsch zu meditieren, wissen aber nicht wie. Andere meditieren zwar, verlieren aber schnell die Freude daran, weil es ihnen mühselig wird oder sie die Effekte nicht spüren. Die Spannung zwischen dem, wie Meditation „sein sollte“, und dem, wie sie tatsächlich erlebt wird, bringt oft Schwierigkeiten mit sich, die alleine nicht leicht zu bewältigen sind.

    Diese wöchentliche Meditationsklasse ist für alle, die Lust haben, Meditation zu lernen, sowohl praktisch als auch theoretisch, oder die ihre bereits bestehende Praxis vertiefen möchten. Mit anderen Menschen gemeinsam zu meditieren, wird oft als unterstützend empfunden, um zu einer eigenen, regelmäßigen Praxis zu finden. Mehr Infos im Text der Veranstaltung.

Apr2019

  • A100 Initiative

    Aktueller Stand zur A100 – wie geht es weiter

    Bernd Kallweit gibt ein Update zum Bau der A 100. Anschließend gibt Katalin Gennburg, MdA Fraktion DIE LINKE einen Einblick aus dem Abgeordneten Haus. Kommt bitte zahlreich es geht um unseren Ort!!!

Mär2019

  • Tod – Ein Vorbereitungskurs

    Liebste Freunde,

    Sehr lang schleppe ich diese Idee mit mir rum und ich wusste nie richtig wie ich damit weiterkomme. Es ist das unbequeme Thema, das welches wir immer wieder ausblenden, verdrängen, Das große Tabu. 

    Es geht um den Tod, das Sterben, unser Ende in dieser Realität oder auch das unserer Eltern und Liebsten. Einige von uns haben harte Erfahrungen mit dem Tod und dem Sterben gemacht und alle anderen werden ihre Erfahrungen noch machen. Das bleibt nicht aus. Ich will nicht schwarzmalerisch sein und alle schlecht drauf bringen aber ich habe meine Gründe. 

    Wir sind eine tolle Truppe wir können über alles reden,wir wollen so  viel wie möglich Teilen, wir feiern unsere Geburtstage und begiessen die Geburten der neuen Schößlinge . Es ist für uns selbstverständlich uns bei Krankheiten, Umzügen und Notsituationen gegenseitig unter die Arme zu greifen. Es ist ganz normal über Geburten zu reden, darüber Wissen auszutauschen und zu Vorbereitungskursen zu gehen, doch auf das andere wichtige Ereignis nämlich den Tod (sei es unser eigener oder der unserer Liebsten) gehen wir total unvorbereitet zu. 

    Seit dem ich zwischen zwanzig und dreißig persönlich mit vier Todesfällen meiner engen Freunde konfrontiert wurde, hat sich mein Verhältnis zu diesem wichtigen (Wende-)Punkt im Leben, verändert. Ich habe zu oft auf Beerdigungen gestanden, die sich der Tote ganz anders gewünscht hätte, hatte mit Angehörigen zu tun die mit den bürokratischen Angelegenheiten zusätzlich zu ihrer Trauer enorm überfordert waren oder habe in meiner eigenen Familie Sterbephasen erlebt, die mit einer Patientenverfügung wahrscheinlich anders verlaufen wären. 

    Aus diesen Gründen will ich erst einmal am 2. März hier in der Remise des MOOSdorfes einen Tag des Lernens und des Austausches für meine Freunde und für mich selbst realisieren.

    Das ganze Thema ist natürlich riesig, sperrig und unbequem und sensibel sodass  ich mir nicht anmaßen will mit meinem kleinen Erfahrungsschatz hier eine Expertenrolle einzunehmen.  Dieser Tag ist nicht als ethisch, spirituelle Philosophierrunde  zum Thema Tod, Trauer und was danach kommt gedacht, (dazu gerne einen extra Termin), sondern als sehr praktischer Vorbereitungskurs. Ich sehe ihn ein wenig wie den Gegenpart zum Geburtsvorbereitungkurs. 

    Deshalb habe ich mir für diesen wichtigen Tag (professionelle) Hilfe geholt. Wir haben Sabine Stengel eingeladen uns durch diesen Tag zu führen. Sie hat lange im Hospiz gearbeitet und schon das 1. von 3 Büchern "Sterben- Eine Gebrauchsanleitung" zu diesem Thema geschrieben.

    Hier einige der Themen die wir konkret behandeln werden:
    – Wie erkenne ich, dass jemand "stirbt"?
    – Den Abschied gestalten
    – Der Tod ist eingetreten - was ist jetzt zu tun
    – Umgang mit Tod und Trauer
    – Patientenvollmacht und Testament
    – Erfahrungsaustausch

    Der Workshop findet am Samstag den 2.3.19 von 11h–19h im Moos (Moosdorfstr. 7-9) in er Remise statt. Workshop only in german

    Der Unkostenbeitrag liegt bei mindestens 20 € pro Person.

    Der Platz ist limitiert auf 15 Teilnehmer, die Anmeldung erfolgt mit dem Eingang des Unkostenbeitrages auf mein Konto

Dez2018

  • Sebastian Backhaus – Rettung durch Voodooo

    Im Rahmen seiner Arbeit als Fotojournalist, hat Sebastian seit Jahren den mittleren Osten sowie Teile von Afrika bereist. Während seines Aufenthalts in Gambia, begleitete er Eli. Eine charismatische Persönlichkeit, der von seiner - ob seines Vermögens - neidischen Familie mit einem Fluch belegt wurde der ihn gesundheitlich ins Verderben gestoßen hat. In Sebastians Foto Vortrag geht es um die Elis Suche nach einem Voodoo-Priester, der auf gute Magie spezialisiert ist.

    Wir begrüßen euch ab 18 Uhr in der Remise vom MOOS und würden uns über eine kleine Spende für den Raum und zukünftige Projekte.

  • Lauschen & Flauschen mit Laura Weider

    Bei Kerzenlicht und zwischen Kissen gekuschelt, tauchen wir gemeinsam in die schier unendlichen Klangwelten von Laura ein. Dort wo sonst raue Beats aufgetischt werden oder Schunkeltechno zum Frühstück läuft, serviert sie Klaviermusik zum Träumen und Seele baumeln lassen. In den letzten Jahren haben einige junge PianistInnen durch ihre Kompositionen für große Filmproduktionen sowie Konzerte in riesigen, sonst klassisch dominierten Konzerthäusern, die leisen Töne des Neoklassik einem größeren breiterem Publikum zugänglich gemacht - Laura hat das schon lange verstanden. Seit 2009 spielt sie international in Clubs wie der Bar 25 sowie Festivals wie Fusion etc.

    Freut euch auf dieses neue Klangerlebnis bei Kerzenschein und an Kissen in der wunderbar muckeligen Remise.

    Bitte bringt euch Kissen und Kerzen, sowie Getränke mit!

    Wir freuen uns auf euch, öffnen ab 19 Uhr die Tore der Remise vom MOOS und würden uns über eine kleine Spende für den Raum und zukünftige Projekte.

  • Lauschen & Flauschen mit Reema

    Ein entschleunigtes Konzert. Diesmal zu der Herzerwärmenden Musik von Reema. Ihr bittersüßer, jenseitiger, von Folk beeinflusster Sound kommt von einem tiefen Wunsch nach Kommunikation. Von Grafik bis Kleidung ist bei Reema alles mit Liebe selbst gestaltet und unterstützt sie ihre Geschichten zu erzählen. Aufgewachsen in London, lebt sie heute in Berlin und hat bereits mit tollen Künstlern zusammengearbeitet wie ‘The Kaiser Chiefs’, 'Imagine Dragons' und 'Biffy Clyro'. Ihre erste Veröffentlichung war eine analoge live Vinyl in limitierter Auflage mit Arrangements von unglaublichen Produzenten Guy Sternberg. Nachdem die Schallplatte bereits innerhalb weniger Monaten fast ausverkauft ist, kann Reema es kaum erwarten was als nächstes kommt! Bei Kerzenlicht und zwischen Kissen gekuschelt tauchen wir gemeinsam in Klangwelten ein - Lauschen & Flauschen.

    Nach dem herzlichen Start mit der wundervollen Miss Gniss, freuen wir uns nun einmal mehr auf einen ganz besonderen Abend.

    Bitte bringt euch Kissen und Kerzen, sowie Getränke mit! 

    Wir freuen uns auf euch, öffnen ab 19 Uhr die Tore der Remise vom MOOS und würden uns über eine kleine Spende für den Raum und zukünftige Projekte.

  • Round Table #1 – Politisches Rave Potential

    Offen gehaltene Podiumsdiskussion zum politischen Potenzial der tanzenden Mobilisierung mit geladenen Gästen aus Veranstaltungs Kollektiven, Politikern aus dem Bereich Kultur sowie Pressevertretern. Gemeinsam mit diesen zentralen Figuren und Studierenden der Humboldt Universität, werden Projekte entwickelt, um Bürgerbeteiligung attraktiver und effizienter zu gestalten.

    Tanzen ist nicht politisch und soll es auch nicht sein – sagen die Einen. Die Anderen erkennen in der tanzenden Mobilisierung der Massen ihr politisches Potential. Wir wollen uns im Rahmen dieser offen gehaltenen Podiumsdiskussion mit dem Potential auseinandersetzen. Was kann Bass auf den Tanzflächen und Straßen in den Köpfen und Herzen der Menschen bewegen? Welche Schlagkraft hat es und welche könnte es entfalten? Wie kann man gewecktes Interesse in tatsächliches Engagement verwandeln - welche Gefäße gibt es und welche fehlen? Wieviel Informationsgehalt steckt in solchen Veranstaltungen und wie viel davon transportiert sich tatsächlich? Welche Fördermöglichkeiten ergeben sich aus diesen Ansätzen? Mit diesen Fragen wollen wir uns im Rahmen dieses Round Tables auseinandersetzen. Dabei wollen wir kreieren statt kritisieren, konstruktiv mitprägen und gestalten statt kaputtreden. Um dies umzusetzen, wird die Veranstaltung von Catalina Lopez moderiert und von Katharina von Sohlern von "Redesign Democracy" mit Design-Thinking-Tools begleitet. Außerdem streben wir eine Kooperation mit Studierenden der soziologischen Fakultät der Humboldt-Uni an. Gemeinsam wollen wir mit Ihnen Themen für wissenschaftliche Arbeiten entstehen lassen. So können beispielsweise daraus abgeleitete Erhebungen eine sinnvolle Ergänzung für den Diskurs sein.

    Wir begrüßen euch ab 19 Uhr in der Remise vom MOOS und würden uns über eine kleine Spende für den Raum und zukünftige Projekte. Bitte unter Catalina@Moos.space anmelden.